M-Wave Amsterdam Double im Vergleich

M-Wave Amsterdam Double im Test
Fahrradtaschen sind zuverlässige Begleiter, die sowohl für Radtouren als auch für die alltägliche Fahrt ins Büro, zur Uni oder Schule gute Dienste leisten. In diesem Test geht es um die M-Wave Amsterdam Double Fahrradtasche, einem zweiteiligen Modell für die Hinterradbefestigung. Dabei möchten wir herausfinden, welche Besonderheiten und Vorteile dieses Modell aufweist.

Verpackung und Lieferumfang

In einem stabilen Karton haben wir sicher verpackt unsere M-Wave Amsterdam Double Fahrradtasche geliefert bekommen. Nach dem Auspacken aus der Schutzfolie haben wir folgende Bestandteile vorgefunden:
• M-Wave Amsterdam Double Fahrradtasche und
• eine kleine Anleitung.

Das Material fühlt sich wertig an und macht auf den ersten Blick einen stabilen Eindruck.

Verarbeitung & Design

In unserem Test haben wir natürlich zunächst die Verarbeitungsqualität überprüft. Hergestellt ist unsere M-Wave Amsterdam Double Fahrradtasche aus reißfestem Nylon 600 D sowie PVC-Einlagen. Auf der Rückseite fehlt jedoch eine stabile Kunststoffplatte. Dennoch sorgt ein PVC-Einleger auf der Innenseite für ausreichende Stabilität zur Radseite hin.

Über ein stabile Polyester- bzw. Kunststoffbrücke sind beide Taschen miteinander verbunden. Aussparungen weisen darauf hin, dass hier die Befestigung für den Radgepäckträger gegeben ist. Auf der nach hinten gerichteten Breitseite ist an jeder Tasche ein kleines Netzfach integriert.

Das Hauptfach der Tasche ist mit einem großzügigen Deckel versehen, der auch über die Seiten heruntergezogen ist. Insoweit können Schmutz und Feuchtigkeit nicht ins Innere gelangen. Verschlossen werden die Taschen über Kunststoff-Clip-Verschlüsse.

Recht vorteilhaft sind die aufgesetzten Reflektoren, so dass wir auch im Dunklen besser im Straßenverkehr gesehen werden können. Zum schnelleren Abnehmen besitzen beide Taschen in der Mitte einen Kunststoffgriff.

Optisch bietet unsere M-Wave Amsterdam Double zwar keine Augenweide, kann jedoch durchaus mit den herkömmlichen Modellen mithalten. Das Design ist kantig und zeitlos. Diese Taschen präsentieren sich in schwarzer Farbgebung mit aufgesetzten Reflektoren.

Ganz wasserdicht ist die Tasche nicht, da der Hersteller optional zu diesem Modell ein entsprechendes Regencape anbietet. Bisher haben uns die Verarbeitungsqualität und das Design überzeugt.

Befestigung am Fahrrad

Bei den M-Wave Amsterdam Double Fahrradtaschen handelt es sich um eine einfache und unkomplizierte Befestigung. Der mittlere Steg, der beide Taschen miteinander verbindet, wird einfach auf dem Heckgepäckträger aufgesetzt und über den Gepäckträgerbügel gesichert.

Die Taschen lassen sich zusätzlich noch an den innenliegenden Gepäckträgerseitenteilen fixieren. Immerhin können wir mit nur einem Handgriff beide Taschen mithilfe des Tragegriffes entnehmen. Schade ist nur, dass wir die Taschen nicht einzeln verwenden können, zum Beispiel als Rucksack oder Umhängetasche.

Handhabung und Funktionalität

In unserem Test haben wir die M-Wave Amsterdam Double auch in Bezug auf Handhabung und Funktionalität überprüft. Mithilfe der innenliegenden Verstärkung bzw. der Einlegeböden bleiben die Taschen gut in Form. Wie auch viele andere Kunden erwähnen, ist das Einsetzen dieser Böden etwas umständlich.

Gefallen hat uns, dass die Taschen am Fahrrad gut bepackt werden können. Die maximale Packhöhe entspricht in etwa einer 1-Liter-Wasserflasche. Dies ist nicht übermäßig hoch, aber dennoch ausreichen. Leider fehlen der M-Wave Amsterdam Double eine praktische Inneneinteilung sowie zusätzliche Reisverschlussfächer.

In den großen Staufächern gehen kleine Utensilien unterwegs schnell verloren oder sind nur dann zugänglich, wenn wir die gesamte Tasche auspacken. Da bieten höherwertige Modelle einen größeren Komfort.

Unter Berücksichtigung des Preises dürfen wir hier aber keine allzu großen Anforderungen stellen. Insgesamt sind Handhabung und Funktionalität angemessen.

Leergewicht

Einen großen Vorteil haben die M-Wave Amsterdam Double Fahrradtaschen. Mit ihren 1,7 kg Eigengewicht sind sie sehr leicht. Verständlicherweise wird bei diesem Modell auch auf schwere Kunststoffverstärkungen verzichtet. Dies macht sich auf das Gewicht positiv bemerkbar.

Platz für Gepäck

In unserem Test waren wir gespannt, wie viel sich in den beiden Taschen transportieren lässt. Immerhin müssen wir auf einer Radtour ja so einiges mitnehmen. Die Abmessungen liegen bei 34 x 17 x 30 cm (L x B x H). Dies entspricht in etwa einem Volumen von 30 Litern.

Einige Kunden haben bemängelt, dass das Stauvolumen für einen Lebensmitteleinkauf im Supermarkt etwas zu klein geraten ist. Dies mag jedoch Geschmacksache sein, da nicht jeder mit seinem Rad auch einkaufen fährt. In Anbetracht der Verarbeitung und des Preises ist das Stauvolumen mit 30 Litern nicht zu bemängeln.

Haltbarkeit

Nun kommen wir zum Härtetest und haben die M-Wave Amsterdam Double Fahrradtaschen genau unter die Lupe genommen. Das Polyestermaterial zeigt an der Außenseite auch bei längerem Gebrauch so gut wie keine Abnutzungserscheinungen auf.

Anders sieht dies bei der Innenbeschichtung aus, die schon nach einiger Zeit knittert und abblättert. Wie auch viele andere Kunden anmerken, wird der Tragegriff in der Mitte beider Taschen mit der Zeit brüchig.

Auch die Clip-Verschlüsse für die Haupttaschen scheinen nicht von hoher Qualität zu sein. Einige Kunden haben hier Taschen geliefert bekommen, wo die Verschlüsse schon verformt waren und somit ein Verschließen nicht mehr möglich war. Bei Beheben dieser Mängel brachen die Clipser einfach ab.

Leider lassen sich an den Taschen auch keine andere Verschlüsse anbringen, da diese fest angenäht sind. Hier hätte der Hersteller eine bessere Qualität wählen sollen.

Kleine Tipp´s

In unserem Test über die M-Wave Amsterdam Double Fahrradtaschen haben wir noch kleine Hinweise und Tipp´s auf Lager.

Die Einlegeböden passgenau einlegen

Viele Kunden bemängeln, dass die mitgelieferten Einlegeböden etwas zu groß sind und daher nur mit Mühe in die Taschen gestopft werden können. Hier möchten wir anmerken, dass die Maße genau der Breite der Taschen entspricht und wir nur ganz langsam und vorsichtig die Einlegeböden einstecken können.

Hierzu müssen wir den Boden zunächst leicht durchbiegen, hineinstecken und an den Seiten einfädeln. In aller Regel werden diese Arbeiten auch nur einmal bei der ersten Installation durchgeführt.

Ein Regenschutz sollte optional verwendet werden

Der Hersteller weist darauf hin, dass die M-Wave Amsterdam Double Fahrradtaschen nicht hundertprozentig wasserdicht sind. Dennoch haben wir im Test festgestellt, dass nicht immer ein optionaler Regenschutz notwendig ist. Leichter Nieselregen hält die Fahrradtasche problemlos stand.

Lediglich bei sehr starkem Regen kann die Feuchtigkeit ins Innere gelangen. Dann sollten wir auf einen zusätzlichen Regenschutz zurückgreifen.

Vorteile:

+ leichtes Eigengewicht
+ ausreichendes Packvolumen
+ Außenmaterial reißfest und witterungsbeständig
+ einfache Montage
+ mit einem Handgriff vom Fahrrad entnehmbar
+ günstiger Preis

Nachteile:

– Innenbeschichtung kann sich lösen
– Einlegeböden lassen sich nur schwer montieren
– Clipverschlüsse können schnell brechen
– Tragegriff ist nicht besonders stabil

M-Wave Amsterdam Double im Test

Fazit:

Die M-Wave Amsterdam Double Fahrradtaschen zeichnen sich durch ein zeitloses Design aus. Insgesamt überzeugen die Taschen mit einer einfachen Montage und einem leichten Eigengewicht. Das Packvolumen mit 30 Litern kann als ausrechen angesehen werden. Mit wenigen Handgriffen können wir die Taschen vom Gepäckträger entnehmen.

Leider erweisen sich die Clipverschlüsse der Haupttaschen und der Tragegriff von geringerer Qualität. Insbesondere nach längerem Gebrauch kann es hier zu Beschädigungen kommen. Ansonsten sind die M-Wave Amsterdam Double Fahrradtaschen relativ wasserfest. Wer möchte, findet diesbezüglich auch einen optionalen Regenschutz.

Die Taschen sollten zwar nicht für eine wochenlange Radtour genutzt werden, reichen aber für kurze Trips und Alltagsfahrten vollends aus. Besonders interessant ist das gute Preis-Leistungsverhältnis. Momentan sind die M-Wave Amsterdam Double Fahrradtaschen für knapp 21 Euro erhältlich. Da sollten Sie zugreifen.

Wir können diese günstigen Fahrradtaschen durchaus zum Kauf empfehlen und vergeben hier eine Bewertung von 5 Punkten.

Sale - 37%
M-Wave Amsterdam Double Gepäckträgertasche, Schwarz/Rot, 44 x 40 x 5 cm
505 Bewertungen
M-Wave Amsterdam Double Gepäckträgertasche, Schwarz/Rot, 44 x 40 x 5 cm
  • Material: Nylon 600 D reißfest
  • Große Haupfächer mit Schnellverschlüssen
  • Tragegriff zwischen den Taschen
  • durch Plastikböden verstärkt
  • mit Reflexstreifen

<< Fahrradtaschen Test / Vergleich 2019



<< Amazon Fahrradtaschen Bestseller ansehen






Ratgeber & Vergleich /